Compliance-Management leicht gemacht

Von: Julie Rea
< Back to resources

Beim Verkauf in neuen Märkten ist Compliance eines der komplexesten Hindernisse, mit denen ein Unternehmen konfrontiert ist. Von Datenschutzgesetzen bis hin zu Exportbestimmungen, es gibt es in keinem Land die gleichen Vorschriften. Gesetzliche Auflagen ändern sich kontinuierlich und jede Region hat ihre eigenen Risiken und feinen Unterschiede, besonders wenn es darum geht, ein erstklassiges Kundenerlebnis zu bieten. Die schiere Anzahl der Vorschriften kann überwältigend sein. Die gute Nachricht ist, Sie sind nicht allein.

Als Teil unserer derzeitigen Reihe Commerce Passport haben wir eine Gruppe von Compliance-Experten zu einem virtuellen Live-Event eingeladen mit dem Titel Ist Ihr Geschäft sicher? Neue Compliance-Trends meistern. Die Veranstaltung wurde von der BORN Group gesponsert und zu den Sprechern gehörten:

  • Keith Pires, Senior Vice President of Sales | BORN Group
  • Maggie Lassack, Privacy & Cybersecurity Counsel | Polaris
  • Julie Rea, Senior Director of Compliance | Digital River
  • Mike French, Vice President of Partnerships | Digital River

Hier sind die wichtigsten Einblicke unserer Experten zu dem Thema, wie Ihre Marke neue Compliance-Trends bei der globalen Expansion meistern und wie der Prozess vereinfacht werden kann.

Das Ausmaß der Herausforderung

Man kann die Herausforderung der Compliance für globale Marken kaum überbewerten, denn der Begriff umfasst eine unglaublich breite Palette von Themen. Dazu gehören Datenschutz, Datensicherheit, Sanktionslisten, Marketingvorschriften und sogar Geldwäsche. Die Strafen und rechtlichen Konsequenzen einer Nichteinhaltung können schwerwiegend sein. Deshalb müssen Marken sicherstellen, dass sie über die richtige Technologie, die richtigen Prozesse und die richtigen Mitarbeiter verfügen, bevor sie in neuen Märkten verkaufen.

Die richtige Technologie

Während die Compliance fast jeden Aspekt Ihres Betriebs (Vertrieb, Finanzen, Marketing, Versand usw.) betrifft, fällt die Sicherstellung der Compliance fast immer in die Domäne Ihrer Technologie. Keith Pires von der BORN Group meinte, er spreche wöchentlich mit Kunden über das Thema Compliance, indem er zuerst ihre heutige Technologie-Infrastruktur in den Blick nimmt und dann darüber redet, was sie auf dem Weg zur Erreichung ihrer strategischen Ziele benötigen werden. Er schlägt vor zu prüfen, welche Ihrer Technologien in eine globale Referenzarchitektur (GRA) passen und als grundlegende Komponenten für den jetzigen grenzüberschreitenden Handel verwendet werden können und welche Aspekte angepasst und modularisiert werden müssen. Laut Pires geht es bei der richtigen Technologie nicht nur um die Systeme, sondern auch darum, wie Sie Ihre Daten strukturieren.

„Ihr Data Lake bzw. Ihre Datenerfassung muss je nach den spezifischen Problemen, auf die Sie in verschiedenen Regionen reagieren müssen, abgegrenzt oder getrennt werden können“, so Pires.

Beraten Sie sich mit Ihren Verkäufern und Ihrem internen IT-Team, um sicherzustellen, dass sie die relevanten Vorschriften kennen und über ein Verfahren zur Aktualisierung der Systeme bei Gesetzesänderungen verfügen.

Die richtigen Prozesse

Der Aufbau einer Compliance-Gruppe und die Implementierung der geeigneten Richtlinien und Prozesse beginnt mit der Priorisierung Ihrer Risiken, um zu sehen, welche Arten von Problemen (Sicherheit, Datenschutz usw.) Ihr Unternehmen am ehesten auf das Radar der Aufsichtsbehörden bringen könnten. Es ist nicht so, dass andere Themen nicht wichtig wären, es geht nur darum, sich zuerst um die größten Risiken zu kümmern. Diese Risiken können für ein B2C-Bekleidungsunternehmen anders sein als für ein B2B-Finanzdienstleistungsunternehmen. Sie müssen also die für Ihr Unternehmen relevantesten Vorschriften überprüfen und einen diesbezüglichen Rahmen für die entsprechenden betrieblichen Funktionen schaffen, während Sie gleichzeitig sicherstellen müssen, dass alle Ihre Prozesse auf die spezifischen geografischen Regionen zugeschnitten sind, in denen Sie tätig sind.

„Es ist kontextspezifisch und damit ich und andere Datenschutzexperten als Berater effektiv sein können, müssen wir wirklich wissen, was das Unternehmen zu tun versucht und wo die Daten sind – wo sie hereinkommen, wie sie verwendet und gespeichert werden und wohin sie weitergereicht werden“, so Maggie Lassack. „Um das effektiv zu tun, müssen wir wirkliche Partner des Unternehmens sein.“

Stellen Sie vor allem sicher, dass Sie über eine Strategie zur Reaktion auf Vorfälle verfügen, um schnell zu reagieren und negative Auswirkungen so weit wie möglich abzuschwächen, sollte ein Compliance-Problem auftreten.

Die richtigen Leute

Die Besetzung Ihrer Compliance-Abteilung mit erfahrenen Experten ist ein wichtiger Anfang für jedes Unternehmen, das die Risiken auf den globalen Märkten mindern möchte. Aber selbst für die größten Unternehmen ist die Einhaltung der Vorschriften ein so immenses Unterfangen, dass nur wenige allein damit fertig werden. Partnerschaften sind entscheidend, um sicherzustellen, dass Sie die Vorschriften einhalten und sowohl Ihr Unternehmen als auch Ihre Kunden sicher sind.

„Einen starken Partner mit globaler Reichweite zu haben, hat für ein Unternehmen wie BORN einen immensen Wert“, so Pires. „Partner können die Komplexität der Compliance nicht eliminieren, aber sie können Ihnen helfen, diese Komplexität zu bewältigen, um den Ruf Ihrer Marke zu schützen und ein hervorragendes Kundenerlebnis zu gewährleisten.“

Suchen Sie nach Partnern, die über eine globale Präsenz verfügen, aber auch Erfahrung darin haben, Marken wie der Ihren in den spezifischen Märkten zu helfen, auf die Sie abzielen. Durch den Aufbau einer eigenen Technologieinfrastruktur und interner Prozesse und die anschließende Ergänzung dieser Bemühungen durch einen erfahrenen Partner können Sie Ihr Unternehmen schützen und einen reibungslosen Eintritt in neue globale Märkte gewährleisten.

Weitere Einblicke von Experten

Weitere globale E-Commerce-Einblicke und Tipps für den Verkauf in die USA finden Sie in unserem neuen E-Book.

Um mehr darüber zu erfahren, wie Digital River helfen kann, Ihre Marke global auszurichten und dabei gleichzeitig ein nahtlose E-Commerce-Erlebnisse zu bieten, wenden Sie sich noch heute an uns.